Ilya Rashkovskiy

Ilya Rashkovskiy wurde 1984 in Irkutsk/Russland geboren- Im Alter von 5 Jahren erhielt er seinen ersten Klavierunterricht, mit 6 Jahren begann er zu komponieren. Sein erstes Konzert gab er mit 8 Jahren mit dem Kammermusikorchester Irkutsk. Mit 9 Jahren trat er ins Konservatorium von Novosibirsk ein, wo er bis zum Jahre 2000 von Mary Lebenzon unterrichtet wurde. Sein Studium in Deutschland an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Vladimir Krainev schloss er im Jahr 2009 mit dem Konzertexamen ab. Seitdem setzt er seine Ausbildung bei Marian Rybicke am l'Ecole normale Supérieure de Musique in Paris fort.

Ilya Rashkovskiy hat an zahlreichen Klavierwettbewerben überaus erfolgreich teilgenommen:


1. Platz - Vladimir Krainev Internationaler Klavierwettbewerb (1998)
1. Platz - Valsesia-Musica (2004),
1. Platz - Jaen / Hong Kong Internationale Klavierwettbewerbe (2005),
2. Platz - Marguerite Long-Jacques Thibaud Wettbewerb (2001),
4. Platz - Königin Elisabeth Wettbewerb, Brüssel (2007),
2. Platz - Vianna da Motta Wettbewerb (2010),
3. Platz - Arthur-Rubínstein-Competition, Tel Aviv (2011) .

 

 

Er spielte Konzertabende in berühmten Musik-Sälen Europas, Japan und Russland, u.a. in der Bolshoy-Hall des Tchaikovsky Konservatoriums Moskau, in der Philharmonie Essen und in der Philharmonie Köln, im Théâtre du Châtelet, Paris und im Salle Pleyel,Paris, in der Suntory Hall Tokyo und im Concertgebouw Amsterdam. Als Solist konzertierte er mit dem Russischem Staatsorchester, Kiew- Philharmonie-Orchester, Gulbenkian Orchester, Orchestre National de Radio France, Tschechischem National Sinfonieorchester und New Japan Sinfonieorchester. Im Jahr 2008 spielte er Tschaikowskis „Jahreszeiten“ und cis-Moll Sonate auf Naxos Label ein, 2009 folgte eine CD mit „Fantasien“ von Mozart, Chopin, Liszt und Skriabin auf Alpha Omega Hong Kong.