Marin Tinev

Marin Tinev begann im Alter von 9 Jahren Oboe zu spielen. Nach seinem Abitur am  Nationalen Musikgymnasium in Sofia, studierte er bei Prof. Jassen Enchev an der Staatsmusik-Akademie „Pantscho Wladigerov“ in Sofia und setzte seine Studien in Paris bei David Walter, Nora Cismondi und Hélène Devilleneuve sowie an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen bei Prof. Nicholas Daniel fort. Sein Orchester-Debüt gab er im Alter von 14 Jahren mit dem „Youth Philharmonic Orchestra“ in Sofia.


Marin Tinev war 1. Solo-Oboist  im Nationalen Bulgarischen Rundfunk Orchester in der Saison  2008/2009 unter der Leitung vom Emil Tabakov. Seit 2010 ist er Ensemble Mitglied im  “Collegium Musicum”– St.Gallen als 1. Oboe.
Marin Tinev gewann zahlreiche Preise, darunter den  Iris-Marquardt Preis (2012), 1. Preis und „Sparda Classic Award 2010“ bei „Weingartner Musiktage junger Künstler in Deutschland“ und er war Preisträger zahlreicher  Wettbewerbe  u.a. 1998 beim XVI.Nationalen Wettbewerb für Instrumentalisten und Sänger „Svetoslav Obretenov“ in Provadia, Bulgarien, 2002 beim Internationalen Wettbewerb „Young music talents 2002“ in Sofia und „Classics and Modernity“ in Stara Zagora, Bulgarien, "Young Virtuosos"- Sofia 2004.