Trio Atanassov

- Perceval Gilles (Violine)
- Pierre-Kaloyan Atanassov (Klavier)
- Sara Sultan (Violoncello)

Obwohl solistisch erfolgreich, beschlossen die Musiker 2007, nach Beendigung des Studiums am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris, die Gründung eines Klaviertrios.



Seit seiner Gründung wurde das in Paris beheimatete Trio Preisträger zahlreicher Wettbewerbe: 4. Internationaler Joseph-Haydn-Kammermusik-Wettbewerb in Wien (3. Platz und ein Sonderpreis für die beste Haydn-Interpretation), Internationaler Klaviertrio-Wettbewerb in Trondheim (Norwegen), Vibrarte International Piano Trio und „Fnapec Musiques d’Ensemble“-Wettbewerb in Paris; Prag-Wien-Budapest-Sommerakademie des Haydn-Instituts Wien. Im Jahr 2010 auf seinem Weg zum 1. Preis beim Internationalen Commerzbank-Kammermusik-Wettbewerb im September 2010 setzte sich das Trio Atanassov souverän gegen 20 konkurrierende Ensembles durch. 

 
Das Repertoire des Trio Atanassov markieren Werke Haydns auf der einen, Klaviertrios des 20. sowie des 21. Jahrhunderts auf der anderen Seite. Schwerpunkte liegen natürlich auf den Hauptwerken aus der langen Geschichte dieser ehrwürdigen Besetzung (Haydn, Mozart, Schubert, Mendelssohn, Schumann, Dvorak, Brahms, Ravel). Doch hat die Gattung Klaviertrio nie aufgehört, Komponisten zu faszinieren – eine Reihe von hinreißenden Werken entstanden auch im 20. Jahrhundert. Phantasievoll und eigenwillig, wie das Trio Atanassov ist, hält es die Tradition des Klaviertrios hoch durch die Einbeziehung aktueller Kompositionen aus allen Kulturkreisen.

Im Frühjahr 2014 werden diese drei aussergewöhnlichen jungen Künstler ein weiteres Mal in der Alten Oper Frankfurt zu hören sein.

Auch die Kritik zollte dem Trio viel Lob:
 „ … Talent, Enthusiasmus und eine außergewöhnliche künstlerische Übereinstimmung.
(…) Die Musiker des Atanassov-Trios kommen alle vom Conservatoire National Supérieure de Musique aus Paris und sind ohne Zweifel ,Klassenbeste’. Aber sie haben vor allem ihren eigenen Stil, ihre eigene künstlerische Form gefunden.
(…) Die jungen Musiker verfügen bereits über eine beachtliche Reife. Ihr Schwung und ihre Begeisterung kamen durch die sichtbare Spielfreude zum Ausdruck.