Nanako Kondo

wurde 1986 in Japan geboren, erhielt mit 12 Jahren ihren ersten Oboen-Unterricht. Nach dem Abitur ander Oberschule in Asaguchi (Japan) studierte sie an der "Tokyo University of Fine Arts of Music" bei Prof. Yoahiaki Obata und Otto Winter; erner erhielt sie Unterricht von Jaime Gonzalez in Freiburg, Alexandre Gattet und Maurice Boughe in Paris.
Mit 14 Jahren gewann sie den 1. Preis des 39th Sanyo Junior Competition in Japan. Weitere Preise folgten: Sonderpreis beim Internationalen Oboen-Wettbewerb in Karuizawa im Jahr 2009, 2. Platz des 5th International Oboen Wettbewerbs "Guiseppe Tamassini" in Italien, 1. Platz des  Hochschul-Wettbewerbs der Rektoren Konferenz Deutsche Musikschulen Trossingen, 1. Platz und Publikumsplatz ...

"E. Nakamichi" des Japan Musikwettbwerbs in Japan.
Im Jahr 2008 setzte sie ihr Studium an der Hochschule für Musik Karlsruhe bei Prof. Thomas Indermühle fort. Obwohl noch studierend wurde Nananko Kondo im Jahr 2011 festes Ensemblemitglied als 1. Solo Oboistin im Frankfurter Opern- und Museumsorchester.