Emanuel Graf

wurde 1986 in Frankfurt am Main geboren.

Mit sechs Jahren erhielt er seinen ersten Cellounterricht. Im Alter von 14 Jahren wurde er Jungstudent an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt am Main und studierte bei Sabine Krams, der Assistentin von Janos Starker.

 

Im Jahr 2003 setzte er sein Studium an der Musikhochschule Carl-Maria von Weber in Dresden bei Prof. Wolfgang Emanuel Schmidt fort und folgte diesem im Jahr 2009 als sein Assistent an die Musikhochschule „Franz Liszt“ in Weimar, im Jahr 2012 absolvierte er dort sein Konzertexamen mit Auszeichnung.

  Er ist Preisträger der internationalen Carl Flesch Akademie und war mehrfach erster Bundespreisträger bei "Jugend Musiziert".

Begleitet von der Baden- Badener Philharmonie, gab er sein Debut als Solist mit dem Cellokonzert Nr.1 von D. Schostakowitsch.

Es folgten weitere Soloauftritte mit verschiedenen Orchestern u.a. Hamburger Sinfoniker, Kammerphilharmonie Baden–Württemberg, International Mahler Orchestra in der Berliner Philharmonie. Emanuel Graf war mehrfach Gast als 1. Solocellist an der Deutschen Oper Berlin, die gleiche Position hat er auch als Ensemble-Mitglied des International Mahler Orchestra inne.

Emanuel Graf ist ein gefragter Kammermusiker. Internationale Tourneen führten ihn schon nach Polen, Südafrika, Ägypten, Skandinavien, Ukraine, Frankreich, Portugal, in die Schweiz und nach Italien.

Seit dem Jahr 2014 gehört Emanuel Graf dem Ensemble der Bayrischen Staatsoper München als 1. Solocellist an.