Natalia Sokolovskaya

Natalia Sokolovskaya, Pianistin und Komponistin, wurde 1989 in Astrachan/Russland in eine Musikerfamilie hineingeboren. Sie begann im Alter von 3 Jahren mit dem Klavierspiel und zu komponieren.
Sie studierte am Moskauer Konservatorium bei Prof. Yuri Slesarev Klavier und Komposition, 2013 schloss sie dort mit Konzertexamen bzw. Diplom ab. Sodann studierte sie am Royal College of Music in London bei Prof. Norma Fisher und am
École Normale de Musique Alfred Cortot in Paris bei Prof. Marian Rybicki.

In den Jahren 2013/2014 gewann sie zwei bedeutende Klavierwettbewerbe .....

in Spanien: „Ricardo Viñes Competition“ in Lleida und „Maria Herrero Competition“ / Granada und ebenso beim „Dudley Yamaha International Competition“, Birmingham (UK).

Sie debütierte im Dezember 2005, im Alter von 16 Jahren als Solistin mit dem Symphonieorchester Moskau unter der Leitung von A. Levin im großen Konzertsaal des Moskauer Konservatoriums.

Konzertreisen führten sie seit ihrem 13. Lebenjahr zu vielen Konzertstätten in Großbritannien, Australien, Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Spanien, nach Tschechien, Taiwan, Malta und durch Russland. Sie konzertierte mit CBCO, Sinfónica del Vallès, dem Staatlichen Sinfonieorchester St. Petersburg "Classica", dem Philharmonischen Orchester von Kharkov, Yaroslavl, Astrachan u.v.a.

Foto 06N Sokolovskaya422

 

 

 

 

 

Natalia Sokolovskaya war mehrfach Preisträgerin und Gewinnerin bei Klavierwettbewerben:

1. Publikumspreis bei den 1. German Piano Open, Berlin 2016
1. Preis "MozARTe“ Piano Competition", Deutschland / Aachen 2015,
2. Preis Nuova Coppa Pianisti -Wettbewerb, Italien/Osimo 2015,
3. Preis Concurso de Piano "Codade de Ferrol"
, Spanien 2015
1. Preis Maria Herrero Competition, Spanien 2014
1. Publikumspreis, Dudley Yamaha Int. Piano Competition, Birmingham/UK 2014
3. Platz bei Dudley Yamaha Int. Piano Competition, Birmingham/UK 2014
1. Preis Ricard Vines Piano-Competition, Spanien 2013,
1. Preis Camillo Togni Piano Competition, Italien 2008
,

Natalia Sokolovskaya hat als eigene Komposition ihre „Paganini-Variationen“ publiziert

Im Jahr 2017 erschien ihr CD Album mit Klavierwerken von Leoš Janáček.

Foto CD Sokolovskaya